Strammer Max

Ein „Strammer Max“ ist eine scheinbar uninspirierte Zubereitung deutschen Ursprungs, die früher recht verbreitet war und manchmal noch auf Speisekarten alter Gasthäuser zu finden ist. Sie schmeckt allerdings richtig lecker, wenn man nur ein klein wenig Aufmerksamkeit ins Spiel bringt.

Wir haben hier immer auch junge Menschen im Blick und die brauchen gelegentlich eine Zwischenmahlzeit aus Bordmitteln. Also lassen wir dieses kleine Rezept nicht aus.

Die wesentlichen Zutaten sind lediglich Brot, Butter, Schinken und Ei. Große Scheiben von einem Sauerteigbrot schmecken am besten. Der Schinken kann gekocht oder geräuchert sein, ganz nach persönlicher Vorliebe. Oder nehmt Käse, auch das funktioniert gut. Üblich ist ein Spiegelei, man kann es aber auch pochieren.

Wir empfehlen zusätzlich Gewürzgurken oder andere Pickles, Kräuter (am besten Schnittlauch) oder fein geschnittene Streifen von knackigen Salatblättern oder frischer Gurke, saure Sahne, Quark oder Joghurt, Senf und etwas Olivenöl.

Wie wir den „Strammen Max“ gut finden, geht so:

Zunächst wird ein schneller Dip hergestellt, bei uns heute mit 2 EL Quark, 2 TL Senf (wir hatten Estragon-Senf im Haus, daher die grüne Farbe), einer Prise Chili und 1 TL Olivenöl. Dazu fein gewürfelte Gewürzgurken, umrühren, fertig.

Man kann natürlich noch mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken, Dill hinzufügen, fein geschnittenen Salat verwenden – alles was Frische und Säure bringt, passt perfekt.

Dann wird das Brot trocken geröstet, also entweder ohne Fett in der Pfanne oder im Toaster, mit Butter (oder dem Produkt eurer Wahl) bestrichen und mit Schinken belegt. Wir geben gerne noch in feine Scheiben geschnittene Gewürzgurken oder frische Gurke auf das Brot.

Mit der hier beschriebenen Technik bereitet man zartes Spiegelei zu, legt es auf das Brot und würzt mit Salz und Pfeffer.

Dazu kommen der Dip und großzügig fein geschnittener Schnittlauch – schon wird aus dem simplen Brot eine kleine Mahlzeit.

Genießt es.

And may the taste be with you.

Posts created 211

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Related Posts

Begin typing your search term above and press enter to search. Press ESC to cancel.

Back To Top
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner