Gerösteter Blumenkohl libanesische Art

In dem Ländern der Levante, des östlichen Mittelmeerraumes, wird Blumenkohl häufig geröstet, wodurch er sein volles Geschmackspotential entfaltet. Hier eine vegane Zubereitung aus dem Libanon, die sich fantastisch als Beilage, Teil eines Menüs oder auch als Hauptgericht eignet (im letzteren Fall werden die hier angegebenen Mengen einfach verdoppelt).

Heizt euren Ofen auf 220 Grad Celsius vor (Umluft: 200 Grad). Befreit den Blumenkohl von Blättern und Strunk, wascht ihn und zerteilt ihn dann nach seiner natürlichen Struktur in große Röschen.

Diese werden in eine ofenfeste Form gelegt, zart mit etwas Salz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle gewürzt, mit wenig Olivenöl beträufelt und dann ca. 30 – 40 Minuten gebacken. Die Oberseite des Blumenkohls soll durchaus dunkel bräunen, selbst ein paar schwarze Spitzen schaden nicht. Prüft mit einer Gabel, dass die Stiele der Röschen weich geworden sind.

Rote Zwiebeln und rote (alternativ: grüne) Paprika werden in Streifen geschnitten und mit einigen Esslöffeln Olivenöl unter gelegentlichem Rühren auf mittelhoher Hitze angebraten.

Nach ca. 12 Minuten ist auch dieses Gemüse ausreichend geröstet.

Nun werden Tahini (eine Paste aus gemahlenem Sesam, auch Tahin oder Tahina genannt) und Wasser zu einer sämigen Sauce verrührt, die mit dem Saft einer halben bis einer ganzen Zitrone und einigen ordentlichen Prisen Salz abgeschmeckt wird.

Die fertige Sauce wird mit dem Röstgemüse vermengt und bildet die cremige Basis dieser Zubereitung.

Wie das ganze Gericht, ist auch seine Fertigstellung extrem einfach:

Röstet Pinienkerne in einer Pfanne trocken an, bis sie zart gebräunt sind – Vorsicht, das geht sehr schnell. Wascht frischen Koriander und zupft die Blätter ab.

Bedeckt den Boden eines großen, flachen Geschirrs mit eurer Sauce aus Zwiebel, Paprika und Tahini. Darauf wird der geröstete Blumenkohl verteilt, wobei ihr die nun weichen Röschen noch ein wenig mit den Händen zerteilen könnt. Streut Pinienkerne und Koriander darüber und würzt mit ein wenig Sumach (für zarte Säure) und Aleppo Pfeffer (für milde Schärfe). Als Alternative zu Aleppo Pfeffer eignen sich möglichst milde Chiliflocken.

Wir geben gerne noch einige Tropfen bestes Olivenöl darüber

Nehmt mit dem Blumenkohl immer etwas von der Tahini Sauce auf. Himmlisch.

Genießt es.

And may the taste be with you.

Zutaten (für 4 Personen als Beilage):

1 großer Blumenkohl

Bestes Olivenöl

2 rote Zwiebeln

1 große Paprikaschote, rot oder grün

90 g Tahini

60 – 70 ml Wasser

1 Zitrone

20 g Pinienkerne

1 Bund frischer Koriander

1 TL Sumach

1 TL Aleppo Pfeffer (oder möglichst milde Chiliflocken)

Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Salz

Posts created 223

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Related Posts

Begin typing your search term above and press enter to search. Press ESC to cancel.

Back To Top
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner