Tortelloni Pasta mit Ricotta-Spinat-Füllung

Tortelloni sind eine ganz klassische Form für Pasta – sehr hübsch, lecker und viel einfacher herzustellen, als man denken könnte. Hier findet ihr die Anleitung für die Herstellung des Pastateigs.

Der Teig ruht

Während der Teig ruht, stellen wir die Füllung her. Spinat und Ricotta ergeben eine wunderbar cremige Füllung, die phantastisch schmeckt und die sich hervorragend zum Füllen von Pasta eignet. Ihr könnt sehr gut gefrorenen Blattspinat verwenden, er enthält kaum weniger Vitamine als frischer Spinat und lässt sich gut verarbeiten. Drückt zwei oder drei Knoblauchzehen mit der Klinge des Kochmessers an und fügt sie hinzu. Lasst den Spinat mit ein wenig Wasser, Salz, Pfeffer und etwas geriebener Muskatnuss simmern, bis er leuchtend grün ist.

Entfernt den Knoblauch aus dem Spinat, er lässt sich übrigens immer noch für eine Suppe verwenden. In der Füllung wollen wir keine Knoblauchstücke, sondern nur den Spinatgeschmack. Lasst den Spinat etwas abkühlen.

Nasser Spinat

Jetzt müssen wir den Spinat ausdrücken. Arbeitet mit einem Esslöffel in einem Sieb/Durchschlag oder mit der Hand. Seid gründlich.

Gut ausgedrückt

Mischt nun auch alle andere Zutaten für die Füllung in einer Schüssel (geriebener Parmesan, Ricotta und Gewürze wie in der Zutatenliste angegeben).

Zutaten für die Füllung
Bereit zum Mixen

Stellt mit dem MIxer eine Paste her. Wenn ihr keinen MIxer zur Hand habt, könnt ihr auch mit dem Messer arbeiten. Die Füllung muss nicht vollständig homogen sein, aber ganze Spinatblätter sollten nicht mehr enthalten sein.

Kremig

Der Teig sollte jetzt ausreichend geruht haben. Schneidet ein Stück ab (der Rest sollte wieder eingewickelt werden, damit er nicht austrocknet) und rollt ihn aus. Ihr könnt entweder mit einem Nudelholz oder mit einer Nudelmaschine arbeiten. Mit der Nudelmaschine muss der Teig mehrmals gewalkt werden – dabei sollte man von dick nach dünn arbeiten und keine Stufe auslassen. Der Teig ist fertig, wenn er etwas durchsichtig geworden ist.

Verwendet ein Messer oder ein Teigrad, um den Teig in Quadrate zu schneiden – etwa 6 cm groß. Mit etwas Übung und wenn man ausreichend Zeit hat, kann man auch mit kleineren Quadraten arbeiten.

Ungefähr quadratisch

Platziert etwas Füllung in der Mitte und achtet darauf, die Ecken sauber zu lassen. Wenn der Teig sich zu trocken anfühlt und nicht gut klebt, könnt ihr die Ränder anfeuchten. Formt ein Dreieck und achtet darauf, keine Luft mit der Füllung innen einzuschließen. Presst die Hälften fest zusammen, so dass der Teig nicht doppelt so dick wird, sondern ungefähr wieder einfache Dicke erreicht. So halten di Tortelloni gut zusammen und der nächste Schritt wird leichter.

Gefüllt

Jetzt wird es spannend. Pasta für Profis! Haltet das Dreieck so, dass der rechte Winkel zu Euch zeigt. Die Ecken dreht ihr etwas nach oben.

Erster Schritt

Drückt jetzt die Füllung etwas nach innen (Richtung rechten Winkel), so dass euer Finger in der Mulde liegt. Jetzt könnt ihr die beiden spitzwinkligen Ende übereinander legen und fest zusammendrücken. Fertig! Nicht verzweifeln, wenn es beim ersten Mal noch nicht perfekt klappt. Auch unperfekte Tortelloni schmecken köstlich.

Übung macht den Meister

Kocht jetzt die Tortelloni in reichlich Salzwasser. Abhängig von der Größe werden sie in etwa 4 MInuten fertig gekocht sein.

Die gekochten Tortelloni

Ihr könnt die Tortelloni jetzt nur mit etwas geschmolzener Butter und geriebenem Parmesan servieren. Das wäre die klassische Variante.

Klassisch

Wir haben hier noch eine einfache und fruchtige Tomatensauce ergänzt, nur mit Tomatenwürfeln, Salz, Pfeffer und Olivenöl. Diese Variante kann auch sehr lecker sein.

Fruchtig

Genießt es.

And may the taste be with you.

Zutaten (für 4 Personen):

Pastateig:

300 g Mehl (spezielles Pasta-/Spätzlemehl, in Italien auch: Tipo 00)

120 g Eigelb

100 g Vollei

Ein halber Teelöffel Weißweinessig

3 g Salz

Füllung:

250 g Blattspinat (auch gefroren)

200 g Ricotta

100 g Parmesan

2 cloves of garlic

abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone

Mukatnuss

Salz, Pfeffer

Finalisierung

Olivenöl und Butter

Geriebener Parmesan

Tomatenwürfel

Posts created 48

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Related Posts

Begin typing your search term above and press enter to search. Press ESC to cancel.

Back To Top
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner